TRAUM DER 10

TRAUM DER 10 - der Anfang

Der "Traum von 10" ist der Anfang - ich habe 1998 geträumt und lebe seitdem anders und besser. Weil ich weiß, dass sich das Vertrauen zwischen Menschen so anfühlt.
Lebe den Traum in der "Oase der Menschheit". Impulse für mehr Gemeinsamkeit. Jeder entscheidet für sich, ob es für ihn persönlich geeignet ist.
Der Brief eines Urgroßvaters an seine Urenkel beschreibt in "ZWEIN Leben" rückblickend zwei Möglichkeiten. Weiter wie bisher oder wirklich mit allen Menschen.
Eine aktive Form der Aktion sollte unter "We-Do-It-Now" erstellt werden. Es gibt viele Probleme! Gemeinsam entwickeln wir friedliche und globale Ansätze und Lösungen. Und wir schätzen alle bestehenden Ansätze.
Wie kann das Leben in Frieden konkret aussehen. Anhand der Geschichte der Geschwister Kim und Jan erzählt „Yessi Anyone“ wie eine mögliche Entwicklung gemeinsam auf den Weg gebracht werden kann.
Dies ist eine Anregung und eine Grundlage auf der Veränderungen leichter gemeinsam optimiert werden können.

"Traum der 10" = Gefühl
"Oase der Menschheit" = Impuls
"ZWEIN Leben" = Blick in die Zukunft
"We-do-it-now" = gemeinsam handeln
"Yessi Anyone" = Wir handeln gemeinsam - konkret
Der Film ist für jedermann zugänglich - wir freuen uns auf übersetzte Untertitel
Verteilen Sie den Film, wenn Sie das Gefühl für unsere gemeinsame Zukunft mögen.

Yessi Anyone

Yessi Anyone = Ja Jedermann

steht für alle Menschen die bereit sind weiterzudenken und zu handeln.
Menschen, die aktiv Änderungen im eigenen Leben ausprobieren, damit sich etwas ändern kann im Umgang miteinander.
Auch wenn ein Mensch diese Geschichte geschrieben hat, die Ideen für die Geschichte entstanden aus dem Kontakt zu vielen Menschen, die aktiv sind und ausgetretenen Pfade verlassen haben.
Menschen, die Neues denken
Menschen, die anderen Menschen ein gutes Leben wünsche
Menschen, die sich selbst auch zu diesen anderen Menschen zählen
Menschen, die einfach so sind wie sie sind und mit dem Bewusstsein um die eigenen Wünsche und Möglichkeiten Ziele erreichen, die vielen Menschen durch die Gegebenheiten nicht sehen.
Danke für euer Engagement und die Freiheit eure Ideen in die Waagschale der Veränderungen zu werfen. Über OKiTALK - Download zum kostenfreien Server Mumble entsteht ein Hörbuch. Alles weitere über die Unterseiten hier.
Jeder kann sich beteiligen, damit viele Menschen Impulse bekommen, wie ein wirkliches weltweites Miteinander gestaltet werden kann.
Alles als Anregung zum Weiterdenken und optimieren.
Danke an all die Weiterdenker, die in den verschiedenen Themen viel Wissen erarbeiten.

WE DO IT NOW

Was kann ich tun?

Ich habe die Nase voll von allen Einschränkungen.
Es reicht und ich will das nicht mehr!!!!!
Natürlich trage ich die Maske, verzichte auf vieles, wie die anderen auch.
Nur irgendwo sehe ich Normalität.

Ich möchte meine Freunde wieder umarmen, mit ihnen zusammen sitzen, unterwegs sein – ohne Sorge andere Menschen zu gefährden.
Den Durchblick habe ich verloren – was ist richtig, was ist falsch.
Das Miteinander und Füreinander braucht eine Grundlage – weltweit und regional.

  • Heute wird wenig passieren
  • Morgen wird wenig passieren
  • Übermorgen –

STOPP
WARUM

Lasst uns heute anfangen Grundlagen für Morgen und Übermorgen zu entwickeln.

Was ist mit persönlich wichtig?
Wie soll das Miteinander funktionieren? Wie kann es funktionieren?
Ob die Pandemie dadurch weg geht – keine Ahnung?

• doch ehrliche Antworten auf all die offenen Fragen!
• doch wirkliche und globale Lösungsfindung!
• doch weltübergreifende Grundsätze!
können helfen hier und jetzt wirkliche Lebensqualität zu bekommen.

Es gibt bereits viele Ansätze – Doch wie bekommen wir diese zusammen?

Wenn ich weiß, was mir wirklich wichtig ist!
Wenn du weißt, was dir wirklich wichtig ist!

Dann werden wir mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner einen Filter für alle Gegebenheiten auf unserer Erde finden.
Und alles was nicht durch diesen Filter geht, kann hinterfragt werden.

Fangen wir heute an. Solche Grundlagen sind vorbereitet und werden, mit jedem der hinzukommt optimiert.
Die momentane Version ist:

1. Jeder Mensch ist wertvoll, ebenso alles andere Leben auf dieser Erde.
2. Ich kenne meine Grenzen und Bedürfnisse und ich achte die Grenzen und Bedürfnisse des Anderen.
3. Überall ist es möglich, durch den eigenen Einsatz ein gutes Leben zu führen.
4. Die Erde ist unsere Heimat, wir sind gemeinsam dafür verantwortlich, dass diese noch für viele Generationen von Menschen, Tieren, Pflanzen und allen anderen Lebewesen eine Heimat bleiben wird.


Jeder ist aufgerufen diese Grundsätze kennenzulernen und an der Optimierung mitzuarbeiten.
Das können wir digital und so alles auf den Weg bringen.

Nehmen wir alle mit ins Boot – die Aktiven, die Visionäre, die Eltern, Großeltern und Kinder, die Unternehmer und die Arbeiter, die Beamten und die Obdachlosen, die Menschen aus allen Gegenden dieser Erde.

Wir können immer nur in diesem Moment die Welt verändern.
Zusammen bekommen wir das hin.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

OASE DER MENSCHLICHKEIT

HEUTE fange ich an
JEDEN Tag wieder

DIR ein gutes Leben zu wünschen
JEDEM alles Glück der Erde zu gönnen

Denn geht es dir gut
geht es deinen Lieben gut
geht es mir gut
geht es meinen Lieben gut.

Irgendwann machen wir unserem Heimatplaneten

Zur

Oase der Menschlichkeit

 

ZWeiN Leben

Das Leben - Zwei Wege - welchen gehen wir

ZWeiN Leben ist ein Brief von einem Urgroßvater an seine ungeborenen Urenkelkinder

Es gibt einen Brief

- doch es sind zwei verschiedene Leben beschrieben

Ein Leben im Miteinander und in Frieden

Ein Leben in dem die eigenen Bedürfnisse im Vordergrund stehen.

Also ZWeiN Leben

Mit neutralen Informationen.

Eine kurze Geschichte zum Nachdenken.

 

 

Haben sie Fragen?

Schicken sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!